Selbstständig sein – selbst und ständig arbeiten

Selbstständig sein – selbst und ständig arbeiten

Viele Menschen haben Ideen, mit denen man sicher seinen Lebensunterhalt auf selbstständiger Basis verdienen könnte. Doch nur die wenigsten Menschen wagen diesen Schritt tatsächlich, da sie eine Selbstständigkeit fürchten.

Selbstständig heißt nämlich nicht nur selbst und ständig zu arbeiten, sondern auch Verantwortung tragen und mit einem gewissen Risiko leben. Wenn man heute Tausende von Euro im Monat verdient hat, muss das ein Monat später nicht unbedingt der Fall sein.muskelaufbau ernährung

Selbstständig sein – es gibt viele zu beachtenmultilan active atsiliepimai

Wer sich doch dafür entschieden hat, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, sollte es anfangs nur nebenberuflich versuchen, um  die hohen Kosten einer Kranken- oder Rentenversicherung zu vermeiden.fizzy slim

Doch egal, ob man sich nebenberuflich selbstständig macht oder es komplett versucht, man benötigt immer eine Betriebshaftpflichtversicherung. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist für jeden Betrieb ein unbedingtes Muss, da ihm die Versicherung vor dem finanziellen Ruin bewahren kann.

Für manche Selbstständigen ist es extrem schwer, passend zu ihrem Berufsbild, die richtige Betriebshaftpflichtversicherung zu finden. Vor allem der Texter, Suchmaschinenoptimierer oder Linkbuilder haben es extrem schwer. Ohne Versicherung kann das erst recht zu einem Problem werden. Daher sollte man unbedingt das Internet zurate ziehen.

Im World Wide Web kann man eine Betriebshaftpflichtversicherung online testen. Hierbei ist das Leistungspaket entscheidend und nicht die tatsächlichen Kosten. Die Unkosten für eine Betriebshaftpflichtversicherung ist eher zweitrangig, denn eine Betriebshaftpflichtversicherung ist in erster Linie dafür da, dass die Versicherung einen Betrieb absichert. An der falschen Stelle zu sparen, kann hier zum Problem werden.

Nicht nur die Firma absichern

Gerade die neuen Selbstständigen haben die Angewohnheit, dass sie mehr Geld in die Firma investieren, statt in ihr Privatleben. Und genau das, kann ein tödlicher Fehler sein. Schließlich wird jeder Mensch irgendwann einmal alt und dann nicht mehr arbeiten zu können. Hat man sich dann nicht um die nötige Rentenabsicherung gekümmert, wird man wohl oder übel mit der Mindestrente auskommen und seinen Lebensstandard zurückfahren müssen.

Eine weitere Versicherung, die einem Selbstständigen wärmsten zu empfehlen ist, ist die Berufsunfähigkeits- oder auch Unfallversicherung. Es kann nämlich immer passieren, dass man einen Unfall erleidet und anschließend nicht mehr in seinem Beruf arbeiten kann. Ohne Absicherung würde die Zukunft wohl oder übel Hartz IV heißen.

Da nicht jeder Betrieb laufen kann und auch mal Höhen und Tiefen hat, ist auch die freiwillige Arbeitslosenversicherung sicher keine schlechte Idee.

Die Buchführung ist wichtig

Nicht jeder hat entsprechende Kenntnisse in der Buchführung, was bei einer Selbstständigkeit wohl oder übel zum Problem wird, denn jeder Selbstständige hat eine Aufzeichnungspflicht, der er nachzukommen hat.

Um Fehler zu vermeiden oder Ärger von Finanzamt ist es sicher eine gute Idee, wenn man sich im Bereich der Buchführung weiterbildet. Bei der VHS kann man sich an Wochenenden oder Abends weiterbilden in der Einnahme-Überschuss Rechnung oder der doppelten Buchführung.